Die Urlaubsregion Vitalwelt Bad Schallerbach mitten in OÖ

Oberösterreich / Unterwegs mit

Mit Sack & Pack geht es für uns für ein verlängertes Wochenende Richtung Haag am Hausruck.

Wir nächtigen im bezaubernden Ölerhof, dem mit vier Blumen ausgezeichneten „Urlaub am Bauernhof“
– Mitglied der Familie Rabengruber. Angekommen und schon beziehen wir das neue, toll eingerichtete Biowohlfühlappartement. Alles duftet hier herrlich nach frischem Holz. Wir fühlen uns jetzt schon wohl!

Der wunderschöne Garten des Ölerhofs ist ein echtes Paradies für kleine und auch große Kinder. Daniel hat die größte Freude mit dem Riesentrampolin, während Vincent ihm aus einer der Babyschaukeln begeistert beim Springen zusieht und Laurenz wie ein Wilder mit einem coolen Go-Kart durchs Hofgelände braust.

Eines der vielen Highlights ist sicherlich der großzügig angelegte Naturbadeteich. Umringt von gemütlichen Liegen, gibt es sogar für kleine Kinder einen flachen Bereich zum Planschen.

Aber was wäre ein Urlaub am Bauernhof ohne Tiere?! Kälber, Hühner, kleine Schweine, ein Pony, ein Esel und 2 Ziegen warten nur darauf, gefüttert und gestreichelt zu werden. Dass wir genau zum richtigen Zeitpunkt hier Gäste sind, weiß ich spätestens, als ich ein 3 Wochen altes Katzenbaby in Händen halten darf! Unglaublich süß!

Zoo Schmiding

Apropos Tiere – unser erster Ausflug führt uns am nächsten Tag in den naheliegenden Zoo Schmiding.

Besonderen Eindruck hinterlassen hier die großen, starken Flachlandgorillas. Es sind übrigens die einzigen in Österreich! Sie sind Teil eines internationalen Artenschutzprogramms, für das sich der Zoo Schmiding bereits seit längerer Zeit engagiert. Aber auch neben den riesigen Giraffen zu stehen und sie im Rahmen der beliebten „Meet the Keeper – Triff den Tierpfleger“ Station selber zu füttern, ist definitiv ein unvergessliches Erlebnis. Gott sei Dank kann man alles auf Fotos festhalten, Vincent glaubt uns sonst nie, dass er mit gerade mal 10 Monaten, Kängurus etwas zum Fressen vorbeigebracht hat! Vorsichtig nähern sich die lieben „Australier“ und freuen sich über unser mitgebrachtes Grünzeug. Nach einer kurzen, stärkenden Pause zieht es uns in die Wüste!

170.000 Tonnen Sand wurden in den letzten Wochen in die Anlagen eingebracht, frische Pflanzen gesetzt und Ställe gebaut. Und nun sind sie fertiggestellt, die 3 neuen Lebensräume: „Die Wüste, die südamerikanische Pampa und die nordamerikanische Prärie“. Die neuen Bewohner - die Kamele, Oryxantilopen, Nandus, Pampashasen und Präriehunde - sind bereits gut angekommen.

Ivan und Ivana, das zottelige Kamelpärchen, steht nun, wie es sich für wahre Wüstenbewohner gehört, einer der sonnigsten Plätze im Zoo zur Verfügung. Ihre größten Hobbies: faul in der Sonne liegen und fressen.

Mit vielen schönen Eindrücken fallen wir abends müde ins Bett.

Luisenhöhe

Am nächsten Tag wartet der Hausberg der Urlaubsregion Vitalwelt Bad Schallerbach auf uns. Wir verbringen den Tag auf der Luisenhöhe!

Nur wenige Minuten mit dem Auto von unserer Unterkunft entfernt, stehen wir auch schon vor der Erlebnisbergbahn. Als erste barrierefreie Bahn Österreichs fährt die Bahn in einem Rundkurs mit Zwischenstopp auf der Bergstation wieder zurück ins Tal. Wir entscheiden uns aber zu Fuß den rund 3,5 Kilometer langen „Weg der Sinne“ zurückzulegen. 26 lustige Stationen warten auf uns - unter anderem ein Labyrinth, verschiedene Schaukeln und Wackelbretter. Mit einer „Bucklkraxn“ wunderbar auch mit Baby zurückzulegen, landen wir auch schon bald vor der „Waldschenke“, dem urigen Berggasthof auf der Luisenhöhe. Da Laurenz hohe Türme liebt, wandern wir noch wenige Minuten weiter ganz bis zur Endstation. Dort wartet nämlich der Panoramaaussichtsturm auf alle Naturliebhaber. Ganz aus Holz, steht er mitten im Wald und macht seinem Namen alle Ehre – ein Panoramablick, der seines Gleichen sucht. Vom Ötscher in Niederösterreich über den Dachstein bis zum Salzburger Untersberg – bei schönstem Wetter sehen wir alles!

Wer das Abenteuer sucht, findet es auf der Luisenhöhe im Waldseilpark „goruck“. In den unterschiedlichsten Schwierigkeitsstufen klettert man durch Baumwipfeln und braust mit dem Flying Fox von einem Baum zum nächsten. Mit ganz viel Spaß lassen wir den Tag im wahrsten Sinne des Wortes „ausgleiten“ – mit der Sommerrodelbahn zischen meine 2 großen Männer den Berg hinunter, während Vincent und ich uns bequem mit der Erlebnisbergbahn ins Tal bringen lassen.

Aquapulco

Am nächsten Tag tauschen wir Outdoorhose gegen Badehose. Alle Mann an Bord – wir fahren nach Bad Schallerbach ins „Aquapulco“! Der Wasserpark begeistert mit seinem 13 Meter hohen Piratenschiff, Wasserrädern, 5 Megarutschen, Musik-, Wasser- und Feuershows sowie einem 5D-Wasserkino. Vincent kommt bei so viel Action mit dem Schauen nicht mehr nach und genießt mit mir die Ruhe und Wärme in der Baby-Bay samt Baby-Insel und Baby-Kombüse. Sensationell ist hier auch der großzügig angelegte Outdoor-Bereich der Therme – mit „Captain Splash“, einem großem, bunten „Wasserspielplatz“. Ich ziehe mich zwischenzeitlich ins „Tropicana“ zurück. Unter Palmen, mit Blick auf ein sechs Meter hohes Meeresaquarium, bin ich fasziniert von dem mächtigen Glasdach, das sich bei schönem Wetter über dem gesamten „Tropicana“ öffnen lässt und somit ein herrliches Open-Air-Thermenerlebnis ermöglicht. Im exklusiven Sauna-Bergdorf „AusZeit“ erwartet die Besucher Österreichs erste voll thematisierte Relax- und Saunaanlage inklusive Luxus-Chalets im Berghütten-Stil. Mit zwei Kindern im Gepäck bleibt es heute jedoch nur eine Träumerei, Daniel und ich beschließen aber demnächst mal zu zweit einen Tag in der „AusZeit“ zu genießen.

Kohlebahnhof Scheiben

Am letzten Urlaubstag in der Region Vitalwelt heißt es für uns: „Auf die Schienen, fertig, los!“ Wir freuen uns auf den Kohlebahnhof Scheiben in Geboltskirchen. Gerade erst angekommen, sitzen wir vier auch schon im Hauerzug und folgen – auf einem kurzen Rundkurs auf den Schienen der ehemaligen Kohlebahn – der Spur des „Schwarzen Goldes“, das hier bis 1964 abgebaut wurde. Große Augen macht vor allem unser Kleiner, als plötzlich zwei Waldgeister unseren Weg kreuzen. Mit ihren Taschen voller Süßigkeiten machen sie sich bei allen aber gleich mehr als beliebt.

Zurück im liebevoll eingerichteten Bahnhofsgebäude entdecken wir das „Leben um den Bergbau in Scheiben“ von anno dazumal. Neben einer Dokumentation mit Bildertafeln, Bildprojektionen und einer Schauküche, gibt es auch eine Modelnachbildung von Scheiben, wie es im Jahr 1925 ausgesehen hat.

Auf den Schienen der Originaltrasse der ehemaligen Kohlebahn flitzen wir dann noch mehr als sportlich mit Fahrrad-Draisinen eine Runde durch einen Schaustollen und sind uns einig: Wer einen Abstecher in den Kohlebahnhof Scheiben wagt, der wird definitiv mit einer ganz besonderen Zeitreise belohnt.

Unser Kurzurlaub in Oberösterreich ist vergangen wie im Flug. Egal, ob im Zoo Schmiding, auf der Luisenhöhe, im Aquapulco oder dem Kohlebahnhof Scheiben - die Vitalwelt Bad Schallerbach, inmitten der schönen Landschaft zwischen Donau und Salzkammergut, ist die perfekte Urlaubsregion für Familien, die zusammen gerne die unterschiedlichsten Ausflüge machen. Hier erlebt jeder sein ganz persönliches Highlight! Und mitten drin, fernab vom Alltag und Stress, liegt der wunderbare Ölerhof – der uns so gut gefallen hat, dass ich ihm in der kommenden „Family Extra“ Ausgabe gleich ganze 3 Seiten widmen möchte.

Fazit: Unser verlängertes Wochenende in der sechs Gemeinden umfassenden Urlaubsregion Vitalwelt Bad Schallerbach (www.vitalwelt.at) hätte nicht abwechslungsreicher und familienfreundlicher sein können.

InformationInformation

Die Urlaubsregion Vitalwelt Bad Schallerbach mitten in OÖ
Promenade 2
4701 Bad Schallerbach
Österreich

T: +43 7249 420 71 0
info@vitalwelt.at
www.vitalwelt.at

    Zurück zur Übersicht

    Teilen Sie diesen Inhalt auf:

    Top