Im Urlaubsmodus Wandern, Radeln und Canyoning

Familie Weber liebt Urlaub in den Bergen mit Wandern, Radeln und Besichtigen.

Ein bisschen Abenteuer darf dann aber doch sein: Canyoning war das Highlight. Begonnen haben wir unser „Wohlfühlwochenende“ mit einer wunderschönen Wanderung in Hochimst. Der Jägersteig ist liebevoll gestaltet mit verschiedenen Holzfiguren, was das Wandern vor allem für die Kids kurzweilig macht. Der Steig ist auch für kleine Kinder leicht zu bewältigen. Weiter ging‘s zum Almzoo, der genügend Platz für verschiedene Tiere (Maultier, Meerschweinchen, Schafe und Ziegen) bietet. Besonders nett: die Erhöhungen beim Zaun, die für kleine Kinder von Vorteil sind, um die Tiere auch betrachten und vor allem streicheln zu können. Geduldig traben Maultier und Ziege zum Zaun, um sich Streicheleinheiten abzuholen, unsere Jungs sind begeistert. Das Mittagessen in der Ualm war supergut, der Service schnell und freundlich, das Preis-Leistungs-Verhältnis in Ordnung. Unsere Kinder hielt es allerdings nicht lange am Tisch. Der Spielplatz bei der Ualm mit Rutsche, Schaukel, Sandkiste, Hüpfburg war einfach zu attraktiv. Mit dem Alpine Coaster ging‘s dann zurück ins Tal. Bei der Talstation wartete schon ein Trampolin auf Nico und Felix. Schließlich testeten wir noch den Trial Bike Parcours (Elektro). Da können verschiedene Fahrzeiten gekauft werden. Wir hatten alle zusammen unheimlich viel Spaß, ganz besonders unsere kleinen Rennfahrer.

KNAPPENWELT

Am nächsten Tag besuchten wir die Knappenwelt. Ein schönes, naturgetreu hergerichtetes kleines Dorf, das einen Einblick in die Welt von früher gibt. In der Arena fanden urcoole Ritterkämpfe in voller Rüstung statt, ein Erlebnis für unsere Jungs! Das absolute Highlight war dann Canyoning. Joshi, unser Leiter, hat die Tour kindgerecht gestaltet und war einfach super lustig. Die Tour dauert ca. drei Stunden inklusive umziehen (Neopren, Schuhe und die Ausrüstung) und Hin- und Rückfahrt. Wir machten die KidsTour, die im mittleren Bereich der Rosengartenschlucht begann. Über Stock und Stein, Naturrutschen und kurze Abseilstrecken ist es vor allem für Kinder ein fantastisches Erlebnis. Doch auch wir Großen hatten extrem viel Spaß dabei. Die gemütlichen Entdecker: Melanie, Markus, Nico und Felix Weber.

IMST – (NOCH) GEHEIMTIPP FÜR FAMILIEN HERMANN GMEINER

Noch ist Imst vor allem im Sommer ein Geheimtipp für Familien, die einerseits die Natur lieben und andererseits auch ihren Kindern in den Ferien „Action“ bieten wollen. Es zahlt sich aus, die Ferienregion Imst in all ihrem Facettenreichtum zu erkunden. Hier ist man in einer Welt der Vielfalt! Kulturinteressierte und Naturliebhaber, Sportler und Abenteurer, Groß und Klein, Alt oder Jung, in dieser wunderschönen Region in Tirol findet jeder seinen ganz persönlichen Traumurlaub. Familientaugliche Wanderwege sind ebenso zu finden wie anspruchsvolle Klettersteige, blühende Blumenwiesen und karge Felsenlandschaften, kleine Bächlein und idyllische Bergseen. Waren die Berge Tirols zu früheren Zeiten nur mit großem Aufwand passierbar, ist das Land heute verkehrstechnisch optimal vernetzt und für Urlauber aus allen Richtungen schnell erreichbar. Die Ferienregion Imst ist auf allen Wegen bestens angebunden. Ganz entspannt ist die Anreise mit der Bahn oder dem Bus aus anderen Teilen Österreichs ebenso wie aus Deutschland, der Schweiz und Italien möglich. Auch mit dem Auto erreicht man die Ferienregion Imst aus allen Richtungen sehr gut, sei es schnell und einfach mit Vignette über die Autobahnen oder mautfrei über die Bundesstraßen. Wer mit dem Flugzeug anreisen will, erhält aus vielen europäischen Städten Direktverbindungen großer Fluggesellschaften zum Airport Innsbruck-Kranebitten und München.

Imster Bergbahnen
Hoch Imst 19
6460 Imst
+43 5412 66322
info(at)imster-bergbahnen.at
www.imster-bergbahnen.at

Alpenhotel Linserhof
Teilwiesen 1
6460 Imst
+43 5412 66415
www.linserhof.info

Teilen Sie diesen Inhalt auf:

Top