Heute gehen wir klettern!

Testfamilie

Unser kleiner 2-jähriger Vincent klettert für sein Leben gern. Nichts ist ihm zu hoch, beinahe nichts bleibt unerreicht. Das hat mich auf eine Idee gebracht: Lasst uns doch alle klettern gehen!

Schon sind wir unterwegs in den 8. Wiener Gemeindebezirk. Unser Ziel: das Kletterzentrum Alpenverein-Gebirgsverein.

Das City-Kletterzentrum ist bereits seit 30 Jahren nicht nur die erste Anlaufstelle, wenn es um Kletterkurse im Zentrum Wiens geht, sondern auch eine beliebte Klettertrainingshalle für Mitglieder des Österreichischen Alpenvereins.

Wer neu in den Klettersport einsteigen möchte, kann hier aus einem umfangreichen Angebot für Kinder, Jugendliche und Erwachsene wählen. Aber auch Kinder und Jugendliche, die im Spitzensport und Wettkampfklettern Fuß fassen möchten, finden im Climbing-Team perfekte Trainingsbedingungen sowie Betreuung durch ein hochmotiviertes Trainerteam.

Daniel und ich waren schon des Öfteren auf Klettertour unterwegs, besitzen daher unser eigenes Equipment. Wir schlüpfen in unsere Kletterschuhe, während Laurenz sich dort ein Paar ausborgen darf. Nachdem wir dann noch unsere Gurte bekommen haben, können wir auch schon loslegen.

Spannend, was sich hinter der Fassade dieses Zinshauses mitten in der Großstadt verbirgt. Auf mehreren Etagen entpuppt sich ein herrlicher Platz für echte Kletterfreunde.

Es warten besondere Kletterflächen, Wände und unzählige Routen mit den verschiedensten Schwierigkeitsgraden auf insgesamt 440 m2. Besonders viel Spaß macht natürlich die 17 Meter hohe Vorstiegswand. Es dauert nur wenige Sekunden, und schon grinst Laurenz aus luftigen Höhen auf uns hinunter. Vincent bekommt große Augen, als er uns beim Bouldern zusieht. Wobei wir bis zum Schluss nicht ganz genau wissen, ob ihn unser „Können“ begeistert, oder ob es doch eher mehr die bunten Klettersteine sind. So oder so, dieser Kletternachmittag ist ein echter Spaß für die ganze Familie!

Das Kletterzentrum Alpenverein-Gebirgsverein hat ganzjährig von Montag bis Freitag geöffnet.

Weitere Infos findet man auf www.kletterzentrum.at

Teilen Sie diesen Inhalt auf:

Top