Zucker - die versteckten Gefahren

Gesundheit & Ernährung

Vom 4.-18. Oktober 2018 findet der 1. Online Zucker-Aufklärungs-Kongress, bei dem viele Experten aus den unterschiedlichsten Fachgebieten über das Thema Zucker informieren werden, statt. Veranstaltet wird der Kongress vom Verein Herzensbildung, ein Verein für Bewusstseins- und Gesundheitsbildung.

Zucker findet man heutzutage in sehr vielen Lebensmitteln, auch in solchen, in denen man ihn eigentlich nicht erwartet hätte wie zum Beispiel im Brot, in den meisten Fertigprodukten, in eingelegtem Gemüse, in Konserven oder auch in Fitnessriegeln. Selbst Haustiere sind von dem Thema betroffen, da sich Zucker auch in Tiernahrung und Leckerlies befindet. Durch die Zuckermarkt-Liberalisierung im Juni 2017 lohnt sich der Einsatz von Zucker oder Glukose-Fruktose-Sirup in Lebensmitteln für Unternehmen noch mehr als zuvor.

Wie wirkt sich Zucker auf uns aus?

Doch was genau bewirkt der Konsum von industriell hergestellten Zucker im Körper? Kann man von Zucker abhängig werden? Wirkt er sich auch auf die Psyche aus? Worauf muss man beim Einkaufen achten? Kann Zucker einen negativen Einfluss auf die Entwicklung und das Verhalten von Kindern haben?

Auf unsere Gesundheit wirken sich erhöhte Mengen an Zucker, egal ob es sich dabei um den herkömmlichen Zucker oder um Glukose-Fruktose-Sirup handelt, negativ aus. Er ist mitverantwortlich für Übergewicht, chronische Krankheiten und in Kombination mit mangelnder Bewegung einer der Hauptursachen der Volkskrankheit Diabetes.

Problematisch für den Körper sind hohe Mengen an isolierter industriell hergestellter Fruktose, denn diese gilt als die gefährlichste Zuckerart und fördert die Entstehung von Diabetes Typ 2. In den Medien wird zwar seit einiger Zeit immer wieder aufgrund des hohen Fruktosegehalts vor dem Glukose-Fruktose-Sirup gewarnt, jedoch enthält raffinierter Zucker fast genauso viel Fruktose.

Wer alles über die Gefahren und Risiken von Zucker und wie man ihn am besten komplett oder teilweise aus dem Leben verbannen kann lernen möchte, dem wird empfohlen ab dem 4. Oktober 2018 an dem gänzlich kostenlosen Kongress teilzunehmen. Dabei werden Ärzte, Therapeuten, Blogger und andere Experten aus den Bereichen Ernährungswissenschaft und -beratung, vegane Ernährung, Roh- und Vitalkost, Fasten, Lebensmittelentwicklung, holistische Zahnmedizin, holistische Heilpraktiken, Psychotherapie, Mentaltraining, Humanenergetik, Kinesiologie, Gesundheitsmanagement, Bio-Pferdefutter-Herstellung und Archäologie vortragen. Eine genaue Auflistung aller Sprecher finden Sie unter dem unten angeführten Link.

Themen-Überblick:

  • Wie sich industriell hergestellter Zucker auf unseren Körper und Geist auswirkt
  • Wie Sie wieder ein natürliches Gefühl fürs Essen entwickeln können
  • Wie Sie Ihren Zuckerkonsum ganz einfach unter Kontrolle halten
  • Worauf beim Einkaufen geachtet werden sollte
  • Welche Alternativen es zum herkömmlichen Zucker gibt
  • Welche negativen Auswirkungen Zucker auf Kinder hat und was Sie dagegen tun können
  • Wie Sie eine gesundheitsbewusste Ernährung auch in den Familienalltag integrieren können
  • Wie Sie Süßes mit bestem Gewissen genießen können
  • Wie sich ein regulierter Zuckerkonsum positiv auf Ihren Gesundheitszustand und Ihre Energie auswirkt
  • Wie sich Diabetes bei Tieren äußert und wie Sie die Gesundheit Ihrer Tiere unterstützen können


Nehmen Sie sich die Zeit um sich zu informieren und ebenfalls von den positiven Auswirkungen von weniger Zucker im Alltag zu profitieren!

www.zuckerkongress.at

www.zuckerkongress.de

Teilen Sie diesen Inhalt auf:

Interessante Ausflugs- und Urlaubstipps:

Adamah BioHof - Lebendige Vielfalt für die ganze Familie
Ausflugstipps / Niederösterreich Österreich / Natur & Tiere
EurothermenResort Bad Schallerbach Hotel Paradiso****S
Urlaubstipps / Oberösterreich Österreich
Top