Wunderwelt 4.0

Freizeit & Kultur

Die Zeit läuft immer schneller. Kaum wurden die Tore der größten Modellbaumesse 2016 in Niederösterreich geschlossen, schon steht wieder die nächste "Wunderwelt Modellbau" auf dem Programm.

Ein Jahr ist vergangen - schnell wie eben die Zeit vergeht. Immer schneller - vielleicht auch deswegen der treffende Titel "WWM 4.0".

Im Kindergarten hat das Handy noch nicht Einzug gehalten - dennoch die Wunderwelt Modellbau wird sich in diesem Jahr auch mit dem Thema Kinder & Computer beschäftigen.

"BeeBot", so der klingende Namen, welcher ein Schwerpunkt der größten Modellbaumesse in St. Pölten sein wird. Geeignet ab dem Kindergartenalter. Veranstalter Edith & Manfred Henzl: "BeeBot befasst sich mit den ersten kleinen Programmierübungen für Kids. Eine Biene wird mit einfachen Tasten programmiert und bewältigt kleine Bewegungsaufgaben. Schwierigere Aufgaben, wie das steuern auf einem Straßenkurs, sind dann den etwas größeren Kindern vorbehalten, das Prinzip der Programmierung ist aber bei allen Altersgruppen dasselbe."

Auch LEGO fehlt natürlich auch in diesem Jahr nicht bei der Wunderwelt Modellbau. Und neben allen Highlights, welche Jahr für Jahr die Augen von groß und klein zum Strahlen bringen, gibt es auch hier ein Spezialgebiet zu "4.0". LEGO Mindstorms - so der klingende Name.

Es ist tatsächlich das perfekte Spielzeug mit Suchtfaktor. Sowohl größere Kinder als auch Erwachsene verlieben sich binnen kürzester Zeit in das Wunderding. Die Programmierung des LEGO Roboters ist kinderleicht und nach kurzer Zeit hat man bereits einfache Bewegungsmuster programmiert, der LEGO Robot kann bereits vorgegebene Muster nachfahren." Auch hier ist der spielerische Effekt vorrangig. Aber "4.0" wacht mit Hilfe von Sensoren, dass der Roboter lernt, Hindernisse zu erkennen oder auf Geräusche zu reagieren.

Mit Hilfe einer App am Handy kann der Roboter auch ferngesteuert werden. Ein besonderer Reiz bei der Wunderwelt Modellbau wird dabei der Parallelslalom sein. Von den Modellen wird es einiges an  humanoiden Roboter zu sehen geben, darunter auch Pepper Milli oder die NAOs Frank und Naomi.

Natürlich gibt es zu diesem Themen-Highlight auch zahlreiche Workshops zum Bauen und Programmieren für Jung und alt.

Große Themen, wie Eisenbahn, Schiffe, Bagger und Lastwagen, Dampfobjekte und viele Modellbauwelten mehr, laden an den Tagen ab dem 10. März zum Verweilen bei der Wunderwelt Modellbau ein.

Im Vorjahr haben unser tolles Programm über 23.000 Besucher zu schätzen. Und auch in diesem Jahr, vertraut man den Internetforen und Fachkreisen, wird die Zahl der staunenden Augen nicht geringer sein.

Termin also bereits vormerken – vom 10. bis 12. März 2017 heißt es wieder: „Schauen, Staunen, Ausprobieren“ – im VAZ St. Pölten

www.vaz.at

 

 

 

Teilen Sie diesen Inhalt auf:

Interessante Ausflugs- und Urlaubstipps:

Benediktinerstift Melk
Ausflugstipps / Niederösterreich Österreich / Burgen, Schlösser & Stifte
DIE GARTEN TULLN - "Natur im Garten" Erlebniswelt
Ausflugstipps / Niederösterreich Österreich / Natur & Tiere
Karikaturmuseum Krems
Ausflugstipps / Niederösterreich Österreich / Museen & Ausstellungen
Top