Wie vermeide ich Christbaumbrand?

Wohnen & Leben

Weihnachten steht vor der Tür. Und damit die Gefahr von Christbaumbränden.

Hier nun die wichtigsten Vorsichtsmaßnahmen im Überblick:

•  Brandschutzbestimmungen einhalten! Fluchtwege in Wohnhausanlagen, Mehrfamilienhäusern und auch Eigenheimen freihalten.

•  Brennende Wachskerzen nicht aus dem Auge lassen!


•  Der Weihnachtsbaum sollte möglichst lange kühl, idealerweise auf einem Balkon oder im Keller, gelagert werden, um die Austrocknung gering zu halten.

•  Den Baum nicht zu dicht an leicht brennbare Materialien wie Vorhänge oder an Wände stellen.

•  Wer nicht auf Wachskerzen verzichten möchte, sollte nur den vorderen, gut sichtbaren Teil des Christbaumes damit schmücken.

•  Kerzenhalter sollen aus einem nicht-brennbaren Material bestehen.

•  Der Baum sollte möglichst in einen wasserbefüllbaren Ständer gestellt und so fixiert werden

•  Den mit Kerzen erleuchteten Baum keinesfalls unbeaufsichtigt lassen; Kinder sollten nicht allein im Zimmer sein, während der Baum illuminiert ist.

•  Adventkränze sollten auf nicht brennbaren Materialien stehen (z.B. Stein- oder feuerfeste Glasplatte).

• Idealerweise Löschmittel, zum Beispiel einen Kübel Wasser, eine Löschdecke oder einen Feuerlöscher bereithalten.

Wie verhält man sich im Brandfall?

  • Ruhe bewahren
  • Notruf 122 wählen:

 

- Genaue Adresse angeben: Straße, Hausnummer, Stiege, Türnummer

 

- Zufahrtsmöglichkeiten oder eventuelle Zufahrtseinschränkungen durchgeben

- Notfall beschreiben (Personen- und Sachschäden)

- Erst auflegen, wenn die Beamtin bzw. der Beamte alle Daten bestätigt hat

 

 

Teilen Sie diesen Inhalt auf:

Interessante Ausflugs- und Urlaubstipps:

Alpineum Bergwelt - Erlebnismuseum Gemeinde Hinterstoder
Ausflugstipps / Oberösterreich Österreich / Museen & Ausstellungen
Feuerwehrmuseum Wien
Ausflugstipps / Österreich Wien / Museen & Ausstellungen
Mozarthaus
Ausflugstipps / Österreich Wien / Museen & Ausstellungen
Top