Tragehilfen in der kühlen Jahreszeit

Baby

Viele denken, dass Tragehilfen nur bei warmen Temperaturen zum Einsatz kommen, da das Baby sonst friert. Aber auch in der kalten Jahreszeit müssen die Kinder nicht auf die unmittelbare Nähe verzichten.

Wenn die Temperaturen frischer werden, gibt es die Möglichkeit, spezielle Tragejacken zu verwenden. Einsätze und Öffnungen ermöglichen es, das Kind unter der Jacke vor dem Bauch oder am Rücken zu tragen. Es gibt sogar schon Modelle, die man bereits in der Schwangerschaft oder später ohne Kind tragen kann.

Tragepullover haben die gleiche Verarbeitung wie Jacken, diese werden gerne in der Übergangszeit oder an nicht so kalten Tagen verwendet.

Ein Tragecover ist die Alternative, wenn man sich keine Tragejacke kaufen möchte. Man zieht es über das Kind unter die eigene Jacke. Wer sein Baby auf dem Rücken trägt, hat es über der Jacke und zieht dann das Cover über.

Alt bewährt sind natürlich noch immer wärmende Overalls für das Kind.

Beinstulpen kann man dem Baby überziehen, damit kalte Beinchen vermieden werden, wenn die Hose beim Tragen hinauf rutscht.

 

Auf die vielen tollen Tragehilfen muss man also auch im Winter nicht verzichten!

Teilen Sie diesen Inhalt auf:

Interessante Ausflugs- und Urlaubstipps:

Galerie im Taxispalais - Galerie des Landes Tirol
Ausflugstipps / Österreich Tirol / Museen & Ausstellungen
Retzer Windmühle
Ausflugstipps / Niederösterreich Österreich / Museen & Ausstellungen
Wildkogel-Arena Neukirchen & Bramberg im Winter
Ausflugstipps / Österreich Salzburg / Natur & Tiere Winter
Top