Ruck-zuck-Rock nähen

Freizeit & Kultur

Näherinnen (und die, die es noch werden wollen) aufgepasst: Wir haben eine Anleitung für einen ruck-zuck genähten Rock für euch. Ganz ohne Schnittmuster.

Was gibt es Schöneres, als jetzt bei Regenwetter an den Sommer zu denken. Im Handumdrehen können sogar Näh-Anfängerinnen diesen einfachen Rock zaubern.

Nähmaschine, Stoff und los geht’s

Man braucht ein rechteckiges Stück Stoff (ca. 100x120 cm bei Kleidergröße 36 und Länge bis unterhalb des Knies). Da ja die Geschäfte momentan noch geschlossen haben, kann man Stoff im Internet bestellen, oder man findet noch Reste. Oder muss sogar eine alte Bettwäsche herhalten? In der Not wird man ja bekanntlich erfinderisch.

Wie auch immer. Zuerst schneidet man von der Längsseite des Stoffes einen ca. 20 cm breiten Streifen ab. Das wird das Band zum Ziehen um die Taille. Das Band muss nicht aus dem selben Stoff sein wie der Rock. Man könnte sogar einen Gürtel einfädeln, wenn euch das besser gefällt.

Aber zurück zum Band (siehe Bild Punkt 1). Der Länge nach rechts auf rechts zusammen legen (also sodass die schöne Seite innen ist), zusammenstecken und nähen. Tipp: Geschickte und interessierte Kinder können beim Nähen natürlich helfen. Es sind viele lange, gerade Nähte, die kinderleicht zu schaffen sind.

Das Band nun zurück auf die schöne Seite drehen und die Enden versäubern, bügeln und fertig.

Nun den restlichen Stoff der Breite nach rechts auf rechts zusammenlegen (siehe Bild Punkt 2), stecken und nähen. Oben an der Taille wird nun der Tunnelzug für das Band oder den Gürtel genäht (siehe Bild Punkt 3). Dafür den Stoff ca. 12 cm einschlagen (oder je nachdem wie breit der Gürtel ist, denn ihr einfädeln wollt), mit Stecknadeln fixieren und nähen. An der Vorderseite mittig schneidet ihr den Tunnelzug auf (siehe Bild Punkt 4) und versäubert die Schnittstellen (siehe Bild Punkt 5).

Die Rocklänge könnt ihr selber wählen, in dem ihr an der Unterseite etwas wegschneidet oder eben nicht. Die Unterkante wird dann ebenfalls gesteckt und vernäht (siehe Bild Punkt 6).

Nach Lust und Laune könnt ihr den Rock natürlich noch verzieren, zum Beispiel mit Borten oder Spitzen (siehe Bild Punkt 7).

Zum Schluss das Band oder einen Gürtel einfädeln, anziehen und auf den Sommer freuen! :)

Teilen Sie diesen Inhalt auf:

Interessante Ausflugs- und Urlaubstipps:

Amethyst Welt Maissau
Ausflugstipps / Niederösterreich Österreich / Museen & Ausstellungen
Hallenbad Yspertal - Das Familienbad mit 32° C Wassertemperatur
Ausflugstipps / Niederösterreich Österreich / Badespaß
Kindermuseum "Schloss Schönbrunn erleben"
Ausflugstipps / Österreich Wien / Museen & Ausstellungen
Top