Lidl lohnt sich

Wohnen & Leben

 

Planung ist das Wichtigste

„Wir haben für 4 Wochen insgesamt 280 Euro in Lidl-Gutscheinen zur Verfügung gestellt bekommen. Donnerstag oder Freitag kommt immer das Lidl-Flugblatt ins Haus. In dem Flugblatt und in der Lidl-App habe ich mich vorab über die Aktionen informiert und mir überlegt, was ich damit kochen könnte“, erzählt Frau Anderle. Sie lacht: „Im Laufe der Woche habe ich mit meiner Handy-Notiz-App schon immer notiert, was ich nachkaufen muss. So vergesse ich nicht immer alles. Ohne Einkaufszettel geht leider bei mir gar nichts!“ Die zweifache Mutter ist gut organisiert. „Ich hab 3 Menüs pro Woche geplant – den Rest habe ich spontan gekocht. Die Kinder essen schließlich auch einmal bei Oma, manchmal gehen wir zusammen essen oder es ist vom Vortag noch etwas übrig“, fährt sie fort.

Lidl-App

Die App „Lidl Plus“ nutzt sie sehr gerne. Die App bietet Gutscheine, meist gibt es Obst um 10 % günstiger oder Gebäck 1 + 1 gratis. Nach jedem Einkauf mit der App gibt’s im Nachhinein ein Extra-Rubbellos. Auch hier gibt es super Gutscheine zu ergattern. Flugblätter, Aktionen und Lidl Plus-Aktionen sind alle in der Lidl-App zu finden. Mit der Artikelsuche und der Merkliste hat man alles, was man braucht, auf einen Blick.

Frau Anderle ist begeistert: „In allen Filialen von Lidl Österreich gibt es auch WLAN. Einmal eingeloggt, verbindet sich das Handy automatisch und die App kann genutzt werden. Für mich dann von Vorteil, wenn ich es nicht geschafft habe, vor dem Einkauf die Aktionen durchzusehen. So erledige ich das eben direkt im Geschäft. Außerdem erscheint jeder Einkauf nach der Zahlung als Bonkopie in der App. Sollte ich einmal etwas gekauft haben, das ich später umtauschen möchte, muss ich mir keine Rechnung mehr aufheben!“

Lidl lohnt sich

Der Werbeslogan „Lidl lohnt sich“ ist wohl bekannt. Kann dem auch unsere Testfamilie zustimmen? Eindeutig „Ja!“, bestätigt uns Familie Anderle. Echt super ist dabei, dass man für wenig Geld Bio-Produkte aus Österreich bekommt wie z. B. Lidls Eigenmarke „Ein gutes Stück Heimat“. Vom Joghurt über den Bio-Kornspitz bis hin zum Bio-Hendl findet man alles im Markt. Ein gutes österreichisches Tropferl Wein sowie frisches heimisches Obst und Gemüse finden ebenfalls in Familie Anderles Einkaufwagen Platz.

Resümee

Für die Familie war die Challenge eine wirklich super Erfahrung. Frau Anderle stellt fest: „Mit guter Planung funktioniert alles viel besser und so war es auch möglich, mit dem Geld gut auszukommen. Sonst bin ich nicht so streng – da landet auch einiges im Einkaufswagerl, was ich nicht wirklich brauche und das wiederum dann mal schneller im Müll. Das blieb in den letzten vier Wochen komplett aus, was wir auch zukünftig so beibehalten wollen.

Noch eines ist mir aufgefallen: Und zwar, dass ich besser ohne Mann und Kinder einkaufen gehen sollte. So kann man wirklich sparen!“ In Zukunft will sie die Vorgehensweise der letzten 4 Wochen beibehalten. „Es war ein tolles Erlebnis und wir hatten viel Spaß dabei. Ich möchte mich nochmals herzlich bedanken, dass wir dabei sein durften“, sagt sie abschließend.

Lidl lohnt sich eben.

Teilen Sie diesen Inhalt auf:

Top