Geburt: dem Ziel ganz nah

Schwangerschaft & Geburt

Sylvia (28) hat es fast geschafft, in wenigen Wochen wird sie zum ersten Mal ihr Baby in den Armen halten. In einem Geburtsvorbereitungskurs hat sie alles über den „großen Tag“ erfahren.

Jede Schwangere fiebert der Geburt entgegen. Meistens mit gemischten Gefühlen: Frau weiß nicht genau, was auf sie zukommt, aber sie weiß, dass mit der Geburt Schmerzen verbunden sind. Und es taucht die Frage auf: Werde ich das überhaupt schaffen? Die klare Antwort ist: Ja!

Wann es dann genau losgeht, entscheidet  in den meisten Fällen das Baby:  Man spricht von Geburtsbeginn bei regelmäßiger Wehentätigkeit. Treten die Wehen alle fünf bis zehn Minuten auf, sollte Frau ins Krankenhaus gebracht werden, oder im Falle einer Hausgeburt die Hebamme gerufen werden.

Um die Wehen-Schmerzen besser verarbeiten zu können, gibt es bestimmte Atemtechniken, die man beispielsweise in einem Geburtsvorbereitungskurs lernt, auch die Hebamme vor Ort unterstützt dabei. Zusätzlich gibt es bei Bedarf medizinische und entspannende Maßnahmen.

Tipp:
Geburtsvorbereitungskurse helfen Schwangeren – wie der Name schon sagt - sich auf die Geburt und die erste Zeit mit dem Kind vorzubereiten. Sie bieten aber auch die Möglichkeit, sich mit „Gleichgesinnten“ auszutauschen. Vielleicht entwickelt sich mit anderen werdenden Müttern eine Freundschaft, die auch die fast gleich alten Kinder verbindet.

 

Alles rund um Schwangerschaft und Baby lesen Sie im V.I.B. Babyguide!

Teilen Sie diesen Inhalt auf:

Interessante Ausflugs- und Urlaubstipps:

Freibad St. Florian
Ausflugstipps / Oberösterreich Österreich / Badespaß
Mariazellerbahn - "Die Himmelstreppe" - NÖVOG Infocenter
Ausflugstipps / Niederösterreich Österreich / Unterwegs mit
Wild- und Erlebnispark Ferleiten
Ausflugstipps / Österreich Salzburg / Natur & Tiere
Top