Er hat ein knallrotes…. Kanu!

Ob die Kanus im Burgenland wirklich alle rot sind, können wir euch nicht versprechen, aber dass eine Bootsfahrt hierzulande ein absolut empfehlenswertes Erlebnis ist, da sind wir uns sicher.

Für einen gelungenen Abenteuersommer im Burgenland darf eine Kanutour nicht fehlen. Ruhig und wunderschön idyllisch ist eine Fahrt auf der Pinka, eine zauberhafte Entdeckungsreise durch das 3-Länder-Eck erleben Familien bei einer Bootsfahrt auf der Raab. Die sportliche Variante wäre die Lafnitz.

3 Länder - 1 Fluss

Stille und Einsamkeit treffen auf eine vielfältige Flora und Fauna. Entlang der wunderschönen Fluss-Auen der Raab kann man mit etwas Glück Wildenten, Fischreiher, Uferläufer und Eisvögel beobachten. Die circa einstündige 3-Länder-Tour führt von Alsoszölnök bis Rabatotfalu.

Alle Informationen, Termine und Anmeldungsdetails gibt es hier (LINK: http://www.naturpark-raab.at/).

Sportlich, sportlich

Wer es gerne anstrengend, weiter und tiefer will, ist bei der Lafnitz-Tour richtig. Die Fahrt dauert zwei bis zweieinhalb Stunden und setzt eine gewisse Sportlichkeit der Teilnehmer voraus. Achtung: Für Kinder ist diese Tour nicht geeignet!

Details gibt´s hier (http://www.naturpark-raab.at/).

Einzigartig und naturbelassen

Ausgebildetet Kanuführer und Waldpädagogen leiten durch die Erlebnislandschaft der Pinka. Diese besondere Flussfahrt führt durch mehrere Etappen unberührter Aulandschaften und Uferregionen, durch die Woppendorfer Klamm mit ihrer typischen Vegetation und dem Pinkadurchbruch am Eisenberg. Tipp: Diese Tour ist besonders beliebt bei Familien!

Weitere Informationen gibt es hier (http://www.kanatour.at/). 

Teilen Sie diesen Inhalt auf:

Top