„Bewegende Natur – geschützte Lebensvielfalt“

Freizeit & Kultur

Ausgestattet mit Schneeschuhen, Winterkleidung, einer kleinen Jause und einer großen Portion Neugier können Sie sich mit Rangern auf eine Spurensuche durch den verschneiten Nationalpark Nagelfluhkette in Vorarlberg begeben.

Bei den geführten Schneeschuhwanderungen folgt man den Spuren der Ranger, die auf die Bedürfnisse und Kondition der Gruppe abgestimmt sind, erhält Erklärungen zu der Beschilderung im Gelände und lernt den Park und seine Bewohner zu verstehen. Bei der Wanderung steht nicht die sportliche Bestätigung an erster Stelle, sondern eher das Ziel, die Natur erfahrbar zu machen.

„Es ist zu beobachten, dass viele Menschen verlernen, mit einer Landschaft umzugehen. Sie sehen sie nur noch als Kulisse und nicht als lebendige Natur, in der auch Gefahren drohen können“, erzählt eine Rangerin des Naturparks. Es gilt also die eigenen Sinne zu fordern und den Blick auf den Park zu schärfen. Wie fühlt sich der Schnee unter den Füßen an? Wie klingt der Wald? Zu welchem Tier gehören die Spuren im Schnee?

Schneeschuhwanderer begeben sich bei einer Tour regelrecht auf Spurensuche. Bei genauerem Hinsehen, findet man zum Beispiel eine Feder oder eine Fegespur. Die Ranger geben dann Auskünfte über die verschiedenen Überwinterungsstrategien der Tiere oder erzählen sogar Geschichten dazu.

Pro Winter werden im Nationalpark Nagelfluhkette von den Rangern sechs kostenlose Schneeschuhwanderungen angeboten, bei denen Erholung, sportliche Aktivität und Naturunterricht vereint werden.

Nähere Informationen gibt es beim Bregenzerwald Tourismus unter +43 (0) 5512 2365.

Teilen Sie diesen Inhalt auf:

Interessante Ausflugs- und Urlaubstipps:

Hallenbad mit Sauna - Haibach ob der Donau
Ausflugstipps / Oberösterreich Österreich / Badespaß
Spa Resort Therme Geinberg
Ausflugstipps / Oberösterreich Österreich / Badespaß
Vitalbad Eisenerz
Ausflugstipps / Österreich Steiermark / Badespaß
Top