Salzwelten Hallstatt - Schauplatz Archäologie im ältesten Salzbergwerk

Oberösterreich / Museen & Ausstellungen
©Salzwelten

Salzwelten Hallstatt

7.000 Jahre Salzproduktion haben im Salzkammergut eine einzigartige Kulturlandschaft entstehen lassen. Im ältesten Salzbergwerk der Welt wird die Salzgeschichte erlebbar. Die Fahrt mit der Salzbergbahn, die spektakuläre Aussichtsplattform „Welterbeblick“ und ein begehbares Schaugrab bilden den Anfang. Durch eine kostenlose Audioguide-APP wird das Gräberfeld im Hochtal wieder lebendig.

Bei der geführten Tour durch das Salzbergwerk begeistern die längste Bergmannsrutsche Europas, der unterirdische Salzsee und das Bronzezeit-Kino, wo die älteste Holzstiege Europas gezeigt wird. Im Juli und August besteht im Rahmen der „Prähistorischen Expedition“ die Möglichkeit, gemeinsam mit Archäologen des Naturhistorischen Museums Wien den bronzezeitlichen Bergbau abseits der Besucherstrecke zu erkunden

Salzbergbahn Hallstatt & Welterbeblick

Hallstatt aus der Vogelperspektive: Sicher und bequem mit der Salzbergbahn und Panormalift in nur 3 Minuten auf 900 Meter Seehöhe. Die Aussichtsplattform ragt 12 Meter in den Abgrund und schwebt 360 Meter über dem Boden. Ein Spaziergang über das weltberühmte Hallstätter Hochtal, der Besuch in den Salzwelten und natürlich der spektakuläre Blick auf den UNESCO Weltkulturerbeort Hallstatt lassen einen Ausflug zum unvergesslichen Erlebnis für die ganze Familie werden.

Weitere Infos und Tickets unter www.salzwelten.at


InformationInformation

Salzwelten Hallstatt - Schauplatz Archäologie im ältesten Salzbergwerk
Salzwelten
4830 Hallstatt
Österreich

T: 0 61 32/200-24 00
info@salzwelten.at
www.salzwelten.at

ÖffnungszeitenÖffnungszeiten

Siehe Webseite

    Zurück zur Übersicht

    Teilen Sie diesen Inhalt auf:

    Top