Nationalparkzentrum „Haus der Berge“

Bayern Deutschland / Natur & Tiere

Das Nationalparkzentrum „Haus der Berge“ ist einen Besuch wert – vor allem für Familien!

Natur sehen, hören, fühlen, schmecken und begreifbar machen - das ist das Ziel des neuen Nationalparkzentrums in Berchtesgaden. Das „Haus der Berge“ versteht sich als Tor zum Nationalpark Berchtesgaden. Sowohl zur Vor- und Nachbereitung eines Besuchs im Schutzgebiet finden Sie hier wichtige Informationen und Tipps – ein Erlebnis mit „WOW-Effekt“!

Wasser, Wald, Alm und Fels: Entlang dieser vier Hauptlebensräume des einzigen alpinen Nationalparks Deutschlands hangelt sich das Konzept im „Haus der Berge“. In der Ausstellung geht es stetig aufwärts entlang in einer der längsten Vertikalen der Ostalpen - vom Grund des Königsees über Wälder und Almen bis hinauf zu den Gipfeln der Berchtesgadener Alpen. So schmückt sich die Ausstellung mit dem Titel „Vertikale Wildnis“ – der Name ist Programm! Höhepunkt und zugleich höchster Punkt der Ausstellung ist die begehbare Bergsilhouette in der formgebenden Vitrine. Oben angekommen, zeigt ein Film auf einer riesigen Leinwand Impressionen aus dem Nationalpark. Nach dem Film öffnen sich die Lamellen und geben den Blick frei: Nach draußen und direkt auf den mächtigen Watzmann. Der Appell ist klar: Und jetzt nichts wie raus in den Nationalpark!

Im Bildungszentrum freut sich ein engagiertes und kreatives Team in Wasserlabor, Waldwerkstatt, Wiesenküche und Felsenblick mit tollen Umweltbildungsprogrammen auf Schulklassen und angemeldete Gruppen. Und draußen auf dem rund 17.000 qm großen Außengelände warten Wasser-, Wald- und Wiesenplatz, ein Veranstaltungsplatz namens „Bergarena“, der Panoramaweg sowie ein Kräuter- und Alpenblumengartenund die historische Almhütte „Lahnerkaser“ darauf, entdeckt zu werden.

InformationInformation

Nationalparkzentrum „Haus der Berge“
Hanielstraße 7
83471 Berchtesgaden
Deutschland

T: +49 (0) 86 52/97 90 600
www.haus-der-berge.bayern.de

ÖffnungszeitenÖffnungszeiten

Täglich von 9.00-17.00 Uhr, letzter Einlass in die Ausstellung: 16.00 Uhr

    Zurück zur Übersicht

    Teilen Sie diesen Inhalt auf:

    Top