Funkelnde Lichter und funkelnde Augen - „Leinen los“ für einen der schönsten Adventmärkte Österreichs

Oberösterreich / Winter

Seit mehr als hundert Jahren ist der Wolfgangsee ein Sehnsuchtsort par excellence: Sein kristallklares Wasser, die malerischen Orte mit historischen Jugendstilvillen und die markanten Berggipfel verzaubern jedoch nicht nur zur Sommerfrische. Der Wolfgangseer Advent hat sich seit seiner Premiere im Jahr 2003 zu einem der schönsten Adventmärkte Österreichs und des gesamten alpenländischen Raums entwickelt. An seinen Ufern wird die Vorweihnachtszeit – vor der grandios schönen Kulisse des Salzkammerguts – nach altem Brauch und mit viel Sinn für die Tradition begangen.

Funkelnde Lichter spiegeln sich im tiefblauen Wasser des Wolfgangsees und die „angezuckerte“ Schafbergspitze hebt sich vor dem dämmrigen Nachmittagshimmel ab. Glücklich umklammert man die Keramiktasse, aus der der heiße Punsch duftet und betrachtet neugierig die Passagiere, die die Schiffe der Wolfgangsee Schifffahrt verlassen. Mit erwartungsvollen Gesichtern überqueren sie den Landungssteg in Strobl, einem der drei Adventorte am Wolfgangsee. Die Schiffe der Wolfgangseeflotte sind die heimlichen Stars des Wolfgangseer Advents: Denn sie eröffnen Besuchern völlig neue Perspektiven und Blickwinkel. Schon vom Wasser aus wird man dem Zauber der wunderschön geschmückten Orte am Ufer des berühmten Salzkammergut-Sees gewahr.

St. Gilgen, Strobl und St. Wolfgang: Advent, wie man ihn von früher kennt

In den Adventorten St. Gilgen, Strobl und St. Wolfgang setzt man vor allem auf die Echtheit der traditionellen Salzburger und oberösterreichischen Weihnacht. Kitsch und Kommerz sucht man hier (zum Glück) vergeblich: Dafür begeistern heimisches Kunsthandwerk, kulinarische Spezialitäten aus der Region und Brauchtumsveranstaltungen mit echter Volksmusik Besucher aus der ganzen Welt. Eine Krippenausstellung, ein Wildgehege, eine Eislauffläche, ein Engerl-Studio samt Postamt sowie insgesamt 150 Adventhütten in den drei Orten bieten ein großes Angebot und Unterhaltungsprogramm für Erwachsene und Kinder: Umfangreich und vielfältig, aber niemals laut oder kitschig.

Der weihnachtlich geschmückte Wolfgangsee bezaubert die Besucher

Die extravagante Dekoration in den Orten und am See bildet den feinsinnigen Kontrast zu den einfachen Dingen der „guten alten Weihnachtszeit“. Bereits als echte Wahrzeichen des Wolfgangseer Advents gelten die neun Meter hohe Adventkerze in St. Gilgen, der sechs Meter große Komet in Strobl und die 19 Meter hohe, schwimmende Laterne in St. Wolfgang. In den Orten sorgen riesengroße Weihnachtsbäume, Laternen, Kometen, Sterne, Kerzen und schwedischen Feuerstellen für eine besinnliche Atmosphäre.

Echte Besonderheiten wie eine „schwimmende Punschhütte“ und eine Dampfzugfahrt

Zu den absoluten Besucherlieblingen zählen unter anderem die „schwimmende Punschhütte“ sowie die urigeHolzknechtstubn in Strobl. Von der zwei Meter hohen Aussichtsplattform an der Adventkerze in St. Gilgen genießt man einen fantastischen Blick auf die St. Gilgener Bucht samt Seepromenade. In St. Wolfgang hingegen geht es mit dem Advent-Dampfzug der Schafbergbahn bis auf 1.015 Meter Seehöhe. Hat man die Waldgrenze hinter sich gelassen, genießt man bei einer Tasse Punsch den traumhaft schönen Blick auf den Wolfgangsee mit den festlich geschmückten Orten. Die Nostalgiefahrten gibt es jeweils von Donnerstag bis Sonntag an den Adventwochenenden (wetterbedingte Fahrplanänderungen sind möglich!)

 

 

InformationInformation

Funkelnde Lichter und funkelnde Augen - „Leinen los“ für einen der schönsten Adventmärkte Österreichs
Wolfgangsee Tourismus Gesellschaft
5360 St.Wolfgang
Österreich

T: 0 61 38/80 03
info@wolfgangsee.at
www.wolfgangseer-advent.at

ÖffnungszeitenÖffnungszeiten

Adventmärkte in St. Gilgen und Strobl: Fr 24.11. bis Sa 23.12.2017 von Donnerstag bis Sonntag. Jeweils von 10.00 bis 19.30 Uhr.

Der Adventmarkt St. Wolfgang hat von Fr, 24.11. bis Sa, 23.12.2017 durchgehend geöffnet. An Wochentagen von 12.00 bis 19.30 Uhr, an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen von 10.00 bis 19.30 Uhr.

Silvestermärkte finden in allen drei Orten von Di, 26.12. bis So, 31.12.2017 mit einem kleinen, feinen Hüttenangebot statt (St. Gilgen jeweils von 12.00 bis 18.00 Uhr, Strobl jeweils von 14.00 bis 19.00 Uhr und am Postplatz in St. Wolfgang jeweils von 12.00 bis 18.00 Uhr geöffnet)

    Zurück zur Übersicht

    Teilen Sie diesen Inhalt auf:

    Top