Auf den Spuren des traditionellen Tiroler Advents – der Imster Krippenpfad

Tirol / Winter

In der Ferienregion Imst lässt sich der Zauber von Weihnachten besonders intensiv erfahren. Dazu laden der sehenswerte Krippenpfad, urige Weihnachtsmärkte, besinnliche Adventabende und jede Menge weitere Veranstaltungen.

Die Suche nach Ruhe und innerer Zufriedenheit findet in unserer hektischen Gesellschaft kaum noch Platz. In der Adventszeit besinnen sich viele Menschen ganz bewusst darauf, dem Vorweihnachtsstress zu entkommen und gemeinsame Stunden und Tage im Kreise von Freunden und ihren Liebsten zu verbringen. Die malerische Kleinstadt Imst und die umliegenden Dörfer bieten für diese erholsamen Momente die idealen Voraussetzungen.

„Krippele schauen“

Das Krippenbauen hat in Tirol eine lange Tradition. In den meisten Haushalten ziert während der Adventszeit eine alpenländische Weihnachtskrippe das traute Heim. In der Ferienregion Imst wird dieses Brauchtum besonders gepflegt. Das gemeinsame „Krippele schauen“ ist ein jährlicher Fixpunkt rund um Weihnachten. An ausgewählten Ecken und Winkeln entlang der engen, verträumten Gassen der Imster Oberstadt präsentieren die Künstler ihre schönsten Exponate. Erbaut mit Sorgfalt und viel Liebe können diese vom 30. November 2019 bis 6. Jänner 2020 besichtigt werden.

Romantischer Stadtbummel

Speziell in der Dämmerung bietet der Krippenpfad die Gelegenheit für einen gemütlichen Spaziergang durch das weihnachtlich geschmückte Imst. Die komplette Beleuchtung der Krippen wurde erneuert und lässt diese nun in besonderem Glanz erstrahlen. Auch namhafte Imster Schnitzer zeigen hier ihre Kunstwerke der Öffentlichkeit. So werden rund 22 Zentimeter große Figuren von Gerhard Casari oder die Fasnachtsmotivkrippe von Walter Zangerle ausgestellt. In Nassereith und Dormitz zeigt der beliebte Krippenweg Interessierten von Mitte Dezember bis Mitte Jänner ganz besondere Schätze aus der Region. Zahlreiche weitere Krippenausstellungen rund um Imst zeugen von der großen Bedeutung dieser Tradition.

Geselliges Beisammensein

Ausgangspunkt des Krippenpfades in Imst ist der Weihnachtsmarkt in der Innenstadt. Dieser kann sicher nicht als der größte, aber bestimmt als einer der lieblichsten und urigsten Weihnachtsmärkte in Tirol bezeichnet werden. Hier trifft man sich bei adventlichen Klängen hinter der Johanneskirche zu heißem Tee, Glühwein und hausgemachten Köstlichkeiten. Vom 22. November bis 23. Dezember gibt’s an den kleinen Ständen im Blockhausstil allerlei schöne Dinge zu kaufen. Als Geheimtipp gilt das festlich geschmückte Weihnachtshaus direkt hinter dem Imster Weihnachtsmarkt. Dort bieten jeweils von Freitag bis Sonntag Kunsthandwerker ihre Kreationen an. Das ein oder andere Geschenk findet sich ebenso bei den langen Verkaufswochenenden mit Fußgängerzone im Zentrum von Imst. Einen Besuch wert sind natürlich die Weihnachtsbasare und Adventmärkte der umliegenden Orte, wie beispielsweise der Markt im Weihnachtshaus im Ortszentrum von Nassereith.

Ihr Kinderlein, kommet!

Die Ferienregion hat in dieser Zeit noch einiges mehr zu bieten: So wird etwa speziell für Kinder, die schon gespannt dem Heiligen Abend entgegenfiebern, die Wartezeit mit einem Kindertheater oder einer Fahrt mit dem Bummelbär verkürzt. Beim Imster Dachl am Sparkassenplatz wartet ein nostalgisches Kinderkarussell auf alle großen und kleinen Kinder. Feierlich hält das Christkind seinen Einzug in Nassereith Mitte Dezember.

Klangvolle Einkehr

An acht Abenden im Advent steht die imposante, spätgotische Pfarrkirche von Imst ganz im Zeichen adventlicher Geschichten und weihnachtlicher Klänge. Bläserensemble, Geschichtenerzähler und Chor sorgen dabei für tiefe Ruhe und besinnliche Momente. Beginn ist jeweils um 17.00 Uhr, der Eintritt ist frei. Dazu erwarten alle Gäste zahlreiche weitere Veranstaltungen wie Adventsingen, Nikolaus- und Krampusumzüge, Konzerte, Bälle und andere Highlights in der idyllischen Ferienregion Imst im Advent 2019.

ÖffnungszeitenÖffnungszeiten

www.imst.at

    Zurück zur Übersicht

    Teilen Sie diesen Inhalt auf:

    Top